hs_l_ub_ms_557_0045r

Ms 557
Kommentar zum 4. Buch der Sentenzen des Petrus Lombardus
Handschrift auf Pergament, Frankreich, 3. Viertel 13. Jh.
Leipzig, UB, Ms 557
Die vier Bücher umfassende Sammlung von Zitaten und Lehrsätzen der christlichen Kirchenväter, die Petrus Lombardus in Paris um die Mitte des 12. Jahrhunderts verfasste, war die wohl wichtigste systematische Darstellung der scholastischen Theologie im Hoch- und Spätmittelalter. Die ‚Sentenzen‘ standen daher im Mittelpunkt der Ausbildung an den Hochschulen. Auch die vorliegende Handschrift stammt aus dem gelehrten Studienbetrieb, wie die zahlreichen Randkommentare von unterschiedlichen Händen zeigen. Aus Frankreich gelangte das Manuskript im mittleren 14. Jahrhundert in das Leipziger Franziskanerkloster. Die gelehrte theologische Ausbildung spielte eine zentrale Rolle im Franziskanerorden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.