FAQ: SCAN FOR FREE

Anfang März 2019 haben wir in einer Mail an unsere Nutzerinnen und Nutzer sowie auf unserer Website darüber informiert, dass ab dem 2. Mai 2019 an allen Standorten der Universitätsbibliothek Leipzig Buchscanner zur kostenfreien Nutzung zur Verfügung stehen, es im Zuge dessen allerdings keine Kopierer und Drucker mehr in der Räumen der Universitätsbibliothek geben wird.  In Reaktion auf diese Nachricht erreichten uns Zuschriften, mit einer Menge Lob und Unterstützung für diesen Schritt, aber auch mit Fragen und Unsicherheiten, auf die wir an dieser Stelle eingehen möchten.

„Ich finde das Projekt super, es schont die Umwelt und ist effizient!“

Zuerst möchten wir uns bei Ihnen herzlich bedanken für das viele positive Feedback, das uns bislang erreicht hat. Wir freuen uns wirklich sehr, diesen von den Studierenden lang gehegten Wunsch nach kostenfreiem Scannen endlich umsetzen zu können. Eine rundum positiv bewertete Pilotphase an unseren beiden neuen Standorten Erziehungs- und Sportwissenschaft und Medizin/Naturwissenschaften hat uns in dieser Entscheidung bestärkt. Wir denken, dass dieser Schritt in das Portfolio einer modernen Bibliothek und zunehmend umweltfreundlichen Universität passt. Möglich wurde die Anschaffung der 23 modernen Buchscanner durch die großzügige Unterstützung des Prorektorats für Bildung und Internationales.

„Darüber hinaus würde das Höchstmaß an Ressourcenschonung m.E. schon erreicht werden, wenn Kopien nach wie vor Geld kosten, während „Nur-Scannen“ kostenfrei angeboten wird – was natürlich ein sehr nutzer*innenfreundlicher Schritt von Ihnen ist!“

Das Angebot Scan for free ist überhaupt erst möglich geworden, da zum 30.04.2019 der Gestattungsvertrag der Universität Leipzig mit dem derzeitigen externen Dienstleister für die Multifunktionsgeräte und Scanner ausläuft. Um weiterhin Papierkopien bzw. Ausdrucke anfertigen zu können, werden derzeit durch die Universität Leipzig an einigen Instituten und öffentlich zugänglichen Bereichen der Universität übergangsweise weiterhin Kopierer der Firma Canon zur Verfügung stehen sollen, die mit dem Guthaben auf der UniCard oder dem Bibliotheksausweis nutzbar sind.

Natürlich wird das (Rest-)Guthaben auf den Karten auch ausgezahlt. Dazu finden Sie hier nähere Informationen.

Das Druckangebot durch das URZ ist nicht von den Änderungen betroffen. Auch gibt es in guter Erreichbarkeit der größeren Standorte Copyshops, in denen man zu vergleichbaren Preisen drucken oder kopieren kann.

Mehrfach wurden wir gebeten, zusätzlich zu dem Angebot Scan for free weiterhin Druckmöglichkeiten in der Bibliothek zur Verfügung zu stellen.

„Ich wünsche mir dementsprechend, dass Druckmöglichkeiten doch erhalten bleiben, vielleicht in reduzierter Anzahl, aber nicht völlig abgeschafft werden. Das würde sonst mich und viele andere Nutzer*innen der UBL stark im Arbeiten behindern.“

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir bezüglich dieses Wunschs momentan in unseren Möglichkeiten sehr eingeschränkt sind. Wir müssen den alten Vertrag erstmal komplett abwickeln und dann zusammen mit der Verwaltung der Universität Leipzig neue Optionen prüfen. Hierzu laufen schon seit Monaten Gespräche mit der Universität und es wird nach Lösungen gesucht. Erst dann haben wir wichtige Angaben, z.B. ob für eine externe Firma die Kombination kostenfreier Scanner und einiger Drucker überhaupt ein attraktives Geschäftsmodell wäre. Oder: welche alternativen Möglichkeiten es für uns oder die Universität gibt, bei Bedarf, ausgewählte Standorte mit kostenpflichtigen Druckern auszustatten. Dass wir nicht auch kostenfreies Drucken ermöglichen können, liegt sicher auf der Hand.

Sie können jedoch sicher sein, dass die UB Leipzig die Entwicklungen im Auge behält und natürlich die Interessen ihrer Nutzerinnen und Nutzer priorisieren wird.

Haben Sie weitere Fragen und Anmerkungen? Wenden Sie sich gerne an feedback@ub.uni-leipzig.de

1 Kommentar

  1. Ute Stephan   •  

    Danke, dass es endlich wahr werden konnte!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.