Wie heiratet man eine Nymphe?

Interview mit Prof. Dr. Marco Frenschkowski, Professor an der Theologischen Fakultät der Universität Leipzig und Kurator der Ausstellung „Zauberbücher. Die Leipziger Magica-Sammlung im Schatten der Frühaufklärung“ (Website: ub.uni-leipzig.de/zauberbuecher).

Die Ausstellung kann vom 15. November bis 16. Februar 2020 in der Bibliotheca Albertina täglich von 10 bis 18 Uhr besucht werden. Eintritt frei.

Veranstaltungstipp: „Ein Traum von großer Magie“ ein literarisch-musikalischer Abend am 10. Dezember 2019 – weitere Informationen.

Fragen:

  • 0:05 Warum arbeiten Sie über Zauberbücher?
  • 0:48 Interessiert sich dafür der Theologe?
  • 1:06 Wie haben Sie die Auswahl für die Ausstellung getroffen?
  • 1:40 Was ist an der Leipziger Magica-Sammlung besonders?
  • 2:34 Wurde die Leipziger Magie praktiziert?
  • 4:33 Waren die Leipziger Zauberbücher verboten?
  • 5:32 Zauberbücher und Frühaufklärung: Wie geht das zusammen
  • 7:04 Wie heiratet man eine Nymphe?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.