Neuer Katalog online

Vufind 3

Wir haben unseren Katalog schick gemacht. Doch er hat nicht nur ein neues Layout erhalten und schaut bunter aus, sondern er ist vor allem auch funktionaler geworden. Damit verfügt die Universitätsbibliothek Leipzig ab heute über einen der modernsten Open Source-Bibliothekskataloge. Die Software basiert auf der neuesten VuFind Version 3, die auf der Grundlage der finc-Infrastruktur implementiert wurde.

Nachdem die Kolleginnen und Kollegen lange daran gearbeitet haben, steht er seit heute Vormittag in seiner ganzen Schönheit online. Nun sind wir sehr gespannt auf Ihr Feedback. Haben wir alles beachtet, alles angepasst? Gefällt das neue Design? Sind die Funktionen einleuchtend und selbst erklärend?

Bitte nutzen Sie auch die Kommentarfunktion in diesem Blog, wir freuen uns auf die Reaktionen!

© meepoohyaphoto/Fotolia, Fotomontage Leander Seige

16 Kommentare

  1. Martin Riebel   •  

    Sehr geehrtes UB-Team,

    ich möchte an dieser Stelle zwei wesentliche Kritikpunkte am neuen Katalog anbringen. Während der alte Katalog sicherlich seine Defizite hatte (ich denke da vor allem an teilweise wenig hilfreiche Relevanz-Kriterien bei der Sortierung), hat er doch alles in allem gut und zuverlässig funktioniert.

    Der neue Katalog ist dagegen merklicher langsamer. Nicht nur dauert es nun eine Weile, bis alle Informationen geladen sind, bei weit mehr als der Hälfte meiner Suchanfragen präsentiert mir mein Browser die Fehlermeldung „Warnung: Nicht antwortendes Skript“ und hängt sich kurzzeitig auf.

    Mein Laptop mag bereits 6 Jahre alt sein, aber er bewegt sich mit 8 GB RAM und SSD-Festplatte sicherlich nicht außerhalb des Rahmens der von anderen Bibliotheksnutzern verwendeten Geräte. Ein Bibliothekskatalog ist ein unverzichtbares Hilfsmittel, das vor allem schnell und zuverlässig funktionieren sollte. Es sollte kein nagelneuer Computer mit überdurchschnittlich schneller Internetverbindung notwendig sein, um ihn problemlos und ohne unnötige Ladezeiten verwenden zu können.

    Das ist jedenfalls eine deutliche Verschlechterung gegenüber dem alten Katalog – und mir ist nicht klar, welche schlagenden Vorteile die Verwendung von jQuery gegenüber der alten statischen Anzeige bietet.

    Das neue Layout mag zudem moderner und gefälliger wirken, ist aber leider weniger praktisch. Ich verstehe das Bestreben, das Design dem der restlichen UB-Seite anzupassen. Aber der Header nimmt jetzt so viel Platz ein, dass bei einer Bildschirmauflösung von 1280×720 (der Auflösung eines 13″-MacBooks, wie es etliche Studenten haben) weniger als die Hälfte der Bildschirmhöhe für eigentlichen Suchergebnisse übrig bleibt – die ihrerseits so großzügige Abstände haben, dass zum Teil nur noch zwei Titel ohne Scrollen zu sehen sind.

    Mit freundlichen Grüßen
    Martin Riebel

    • Anne Bernd   •  

      Danke, das sehe ich genauso. Statt vormals fünf Einträge sehe ich jetzt nur noch zwei, manchmal drei. Evtl. könnte der Kopf so knapp ausfallen wie hier im Blog? Mein Browser meldet auch gelegentlich diese Skriptwarnung. Und obwohl die Suchergebnisse schon dargestellt werden, ist das Scrollen zwischenzeitlich nicht möglich.

      Der Streit um Platz weitet sich wohl von der Bibliothek auf den Katalog aus. Aber schön sind sie beide 🙂

      • Sophia Manns-Süßbrich   •     Autor

        Wir sind in den Kommentaren zuvor ja schon auf die Kritikpunkte eingegangen und versuchen besonders die Skriptwarnung in den Griff zu kriegen. Sehr charmant fanden wir aber Ihren Vergleich von Bibliothek und Katalog. Besonders das Kompliment für beide hat uns sehr gefallen. 🙂 Auf diese Assoziation waren wir noch gar nicht gekommen!

    • Caroline Bergter (UBL)   •  

      Lieber Herr Riebel,

      vielen Dank für das ausführliche und für uns wichtige Feedback. An der Skript-Fehlermeldung sind wir dran und können dieses Problem hoffentlich zügig beheben. Wie es zu den längeren Ladezeiten kommt, die Sie und die anderen beiden Kommentatorinnen geschildert haben, versuchen wir aktuell nachzuvollziehen. In den kommenden Wochen wird es gewiss hier und dort Optimierungen geben – deshalb sind uns Ihre Nutzererfahrungen wichtig.

      Mit freundlichen Grüßen
      Caroline Bergter (Öffentlichkeitsarbeit)

  2. Anna T   •  

    Ich fand den alten besser. Der neue braucht länger zum laden und vor allem verwirren die verschiedenen Farben und großen Symbole. Die eigentlich wichtige Information (die Buchtitel) sind optisch sehr im Hintergrund. Das mit dem großen Header empfinde ich ebenfalls als störend. Auch, dass der Katalog keine Extraseite mehr ist, sondern man jetzt immer die ganze UBL-Seite vor den Kopf geknallt bekommt, wenn man nur kurz was suchen will, stört.

    Man wird überall so überfrachtet mit bunten, sich bewegenden Informationen, dass der alte Katalog eine schwarz-blau-weiße Wohltat war und genau (und nur) das getan hat, was ich von einem Katalog möchte: Mir entsprechend der Suchwörter Ergebnisse zeigen.

    • Caroline Bergter (UBL)   •  

      Vielen Dank für Ihr Feedback!
      Ihre Rückmeldung zu verlangsamten Ladezeiten haben wir – wie die Ihrer vorherigen KommentatorInnen – aufgenommen und arbeiten an Verbesserungen.

      Katalog und Website endlich zusammenzubringen war von Anfang an unser Ziel: wir sehen dadurch einen Service-Gewinn, z.B. um von überall zügig wichtige Informationen zu Standorten, Datenbanken und Schulungen abrufbar zu machen und genauso jederzeit eine Suche starten zu können. In den kommenden Wochen wird es gewiss hier und dort Optimierungen geben – deshalb sind uns Ihre Nutzererfahrungen wichtig.

      Mit freundlichen Grüßen
      Caroline Bergter (Öffentlichkeitsarbeit)

    • Anne Bernd   •  

      Apropos bunte Informationen – ich zählte eben zehn verschiedene Farben: dunkelblau (Kopf), blau (Haus/Weltkugel, Titel), hellblau (Buch/Artikel), orange (Konto/Zugang), grün (verfügbar), rot (Campusnetz), gelb (Suchbegriff), grau (Icons), schwarz (von/in) und dazu noch ein buntes Logo (WISO).

  3. H. Uman   •  

    Liebes UBL-Team,
    ich empfinde die neuen Informationen die nun angezeigt werden als eine Bereicherung. Vielen Dank dafür. Lediglich das schon angesprochene „Tablet-Layout“ ist für mich als Web1.0 User – der es gern in kleiner Schrift und übersichtlich mag – sehr störend. Da fand ich doch die Libero/WebOpac Darstellung am übersichtlichsten (wenn auch trostlos veraltet und sicherlich der neuen OpenAccess-Zeit nicht mehr ganz angemessen; gibt es eigentlich noch Zugriff auf diesen ganz alten Katalog?). Die Suchzeit ist nun leider enorm gestiegen, da man sich durch mehrere Seiten von Vorschlägen klicken muss (auch eine Anzeige von maximal 40 Suchtreffern nützt da nichts), wohingegen die kleine Überblicksdarstellung viel ökonomischer war. Vielleicht ist ein spaltenhaftes darstellen der Informationen besser?
    Dennoch ein großen Dank an die Programmierer_innen!

    Beste Grüße
    H. Uman

    • Sophia Manns-Süßbrich   •     Autor

      Vielen Dank für dieses produktive Feedback. Es freut uns natürlich, dass Ihnen der neue Katalog gefällt. Nun zu Ihren Anmerkungen: tatsächlich ist der alte Katalog nicht mehr erreichbar. Was die Ursache der langen Suchdauer im Firefox betrifft: diese glauben wir gefunden zu haben und arbeiten an ihrer Behebung.

      Die Anzahl der Treffer bei einer Suche müsste jedoch dieselbe sein, wie bei der früheren Version, da die Inhalte und Suchalgorithmen gleich geblieben sind. Die Kataloginformationen sind auch in der neuen Version als Spalten dargestellt, nur, dass es wohl nicht so ersichtlich ist. Sie könnten nur selbst die Schriftgröße der Anzeige ändern, dann „passen“ noch mehr Titel auf die Seite.

      Weiterhin viel Spaß mit unserem Katalog! Der Dank wird natürlich weitergeleitet!

  4. Markus G   •  

    Liebes UBL Team,
    auch mir gefällt die neue Oberfläche ganz gut. Ich habe eine (kleine) Anmerkung die dazu beitragen könnte die „Klickzahl“ zu reduzieren, bis ich die Information zum gewünschten Buch bekomme. Wenn ich in der Ergebnisliste ein gesuchten Titel gefunden habe, und danach per Klick auswähle, erscheint auf der Detailseite immer zuerst der Reiter „Beschreibung“ zu einem Buch. Nun glaube ich, dass es vielen wie mir geht und sie nicht primär diese Beschreibung lesen wollen, sondern schnell wissen wollen wie die Signatur des Buches ist (sprich wo das Buch steht), also den Reiter „Zugang“ per Klick auswählen müssen. Könnte man dies nicht ändern, so das bei Auswahl sofort dieser Reiter ausgewählt ist? Das würde die Benutzung vereinfachen.
    Ansonsten sehr gut gemacht und weiter so!

    • Sophia Manns-Süßbrich   •     Autor

      Vielen Dank für das positive Feedback, wir freuen uns, wenn der neue Katalog gut ankommt.

      Was Ihre Anregung betrifft, die Reiter auszutauschen, so haben wir noch einen anderen Vorschlag. Sie finden hinter jedem Treffer das Symbol einer kleinen Hand und dahinter das Wort „Zugang“. Auf diese Weise kommen Sie ebenso mit nur einem Klick auf die Signatur. Mit dem Klick auf den Titel kommen Sie, wie schon zuvor, auf weitere Informationen. Das liegt auch daran, dass wir in dem ersten Eintrag nur die elementaren Daten anzeigen. Oft ist es aber für die Nutzer wichtig zu wissen, um welche Auflage es sich beispielsweise handelt.

      Wir hoffen, Sie können sich mit unserem Symbol anfreunden und verbleiben mit freundlichen Grüßen.

  5. Georg B   •  

    Eine kleine Anmerkung: Wenn ich einen Titel ansehe, steht nun oben in der Fenster/Tab-Überschrift „Beschreibung: Titel etc…“. Im alten Katalog stand an der Stelle einfach direkt der Titel (oder zuerst der Autor?). Das ist viel praktischer, wenn man mehrere Tabs geöffnet hat oder die Titelbeschreibung in Notitz-apps speichert, da man nicht immer das belanglose Wort „Beschreibung“ an erster Stelle sieht und dies den wichtigen Informationen den Platz raubt. Am idealsten wäre es, wenn dort nur der Nachnahme des ersten Autors und der Titel zu lesen wären, so dass man auf einen Blick erkennen kann, welche Suchergebnisse man in diesem Tab geöffnet hat.

    • Caroline Bergter (UBL)   •  

      Hallo,

      vielen Dank für diesen Vorschlag, den ich an die entsprechende Stelle gern weitergebe.

      Freundliche Grüße

  6. PPP   •  

    Wenn ich nach einer Suchanfrage die Ergebnisse durch zusätzliche Kriterien einschränken will (Format, Jahr, Standort etc) Erscheint
    „Es ist ein Fehler aufgetreten
    Seite nicht gefunden“

  7. PPP   •  

    Wenn ich nach einer Suche die Ergebnisse durch zusätzliche Kriterien (Format, Jahr, Standort usw.) einschränken will erscheint
    „Ein Fehler ist aufgetreten
    Seite nicht gefunden“

    • Caroline Bergter (UBL)   •  

      Hallo!
      Diesen Fehler können wir momentan bei uns nicht nachvollziehen, deshalb benötigen wir weitere Angaben:

      Haben Sie dieses Problem mit jeglichen Suchanfragen?
      Haben diese Katalogfunktionen nach der Umstellung für Sie bereits funktioniert oder sind diese Fehler durchgehend aufgetreten?
      Welchen Browser in welcher Version verwenden Sie?

      Ggf. muss ich Sie an unseren Chat (montags–freitags, 10–16 Uhr) oder direkt an unsere IT (it@ub.uni-leipzig.de) verweisen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.