Unser neuer Katalog startet in die Testphase

10 Jahre ist er alt, unser WebOPAC, und wir finden, es ist Zeit für etwas Neues. Mit viel Freude und auch Herzklopfen eröffnen wir heute die Testphase für unseren neuen Katalog, der seit Herbst letzten Jahres in der Universitätsbibliothek auf Grundlage einer Open Source Software entwickelt wird.

Eine der wesentlichen Neuerungen ist die Integration unserer lizenzierten Online-Ressourcen, welche bisher nur über verschiedene Fachdatenbanken recherchiert werden konnten. Mit einer einzigen Suche können elektronische Zeitschriftenartikel, Bücher und andere lizenzierte Online-Ressourcen recherchiert, gefunden und im Volltext gelesen werden.

Wir werden ab heute regelmäßig zu den neuen Funktionen des Katalogs hier im Blog berichten und Ihnen die Möglichkeit geben, uns Ihre Meinungen, Funktionswünsche oder noch vorhandene Mängel mitzuteilen. Wir würden uns freuen, von Ihnen zu lesen und sind gespannt auf Ihre ersten Rückmeldungen. Für spontane Fragen stehen Ihnen auch gern unsere Kolleginnen und Kollegen vor Ort oder in der Chat-Auskunft zur Verfügung.

Bleibt nur noch eines zu sagen: Danke, WebOPAC!

http://katalog.ub.uni-leipzig.de

38 Kommentare

  1. Felix   •  

    Ich sehe viel Potential in dem neuen OPAC und habe auch schon einen ersten Funktionswunsch.

    Ich fände es hilfreich wenn ich gewisse Felder explizit aus der Suche rausnehmen könnte.
    Zum Beispiel schreibe ich eine Hausarbeit über eine Autorin und möchte jetzt Literatur über sie finden. Dann wären alle Artikel von ihr nur im Weg. Daher wäre es hilfreich sagen zu können ich lasse mir die Ergebnisse wo ihr Name im Autorinfeld steht direkt weg.

    Ich hoffe es wird klar was gemeint ist.

    • Björn Muschall (UBL)   •     Autor

      Hallo Felix, diese Suchanfrage können Sie mit der erweiterten Suche lösen. Die erste Suchmenge könnte die Autorin über alle Felder suchen, in einer weiteren Suchmenge können Sie die Autorin auf „Person/Institution“ eingrenzen und bei Übereinstimmung „Ohne die Wörter“ einstellen. So sollte es funktionieren.

      • Anonymous   •  

        Schlagwortsuche?

        • Björn Muschall (UBL)   •     Autor

          Bei einer Schlagwortsuche fallen viele Titel ohne Schlagworte nicht in die Ergebnismenge. Eine Suche über „Alle Felder“ beinhaltet die Suche in den Schlagworten.

  2. Patrick   •  

    Hallo,

    sieht schon echt schick aus.

    Ich weiß nicht, ob es schon funktioniert. Es war immer sehr anstrengend, das das alte Opac nach einer bestimmten Zeit zur Startseite gesprungen ist. Im Rahmen meiner BA hatte ich mehrere Fenster offen und wenn ich mit einem fertig war, waren die anderen auch schon wieder weg.

    Ansonsten würde ich mir wünschen, das man schon bei der einfachen Suche die Standorte eingrenzen kann und man eine Sortierung nach einem oder mehrere Kriterien vornehmen kann. Bei den Exemplaren, wo mehrere Standorte existieren, hätte ich gerne schon bei der Übersicht gerne diese Standorte genannt. Gern auch in diesem Klapptext. Ich persönlich finde es nicht schön, wenn ich 30 pdf’s runterladen muss, nur um von 30 Büchern das Inhaltsverzeichnis zu kennen. Das kann zu unnötigen Traffic führen

    Ohne die Datenstruktur zu kennen wäre es Hilfreich, wenn man die Bücher miteinander vernetzen kann. Wenn ich also nach Wissensmanagement suche, das mir alternativ auch Bücher ausgibt, die es nicht im Titel stehen haben oder es nur anreißen. So nach dem Motto … das könnte sie noch Interessieren.

    Was noch fehlt in meinen Augen ist eine Funktion, wo man Bücher, die man braucht, aber nicht in der Sammlung enthalten sind beantragen kann.

    War jetzt ein bisschen viel, aber ich hoffe es hilft.

    • Björn Muschall (UBL)   •     Autor

      Hallo Patrick, danke, wir geben uns Mühe mit dem Layout. Der neue Katalog springt nicht mehr auf die Einstiegsseite zurück. Eine Einschränkung nach Zweigbibliotheken können Sie rechts über die Facette vornehmen, eine Vorauswahl geht leider nur in der erweiterten Suche. Mit der Sortierung haben wir momentan noch unsere Probleme, weshalb wir diese Funktion erst einmal ausgeschaltet haben. Wir sind aber dran. Die Inhaltsverzeichnisse stehen uns leider nur als PDF oder HTML zur Verfügung, da haben wir leider keine andere Möglichkeit. Zur Titelverknüpfung: Wir haben so eine Funktion in der Vollanzeige eines Titels unter „Ähnliche Eintrage“. Es ist eine recht große Menge unserer Printbestände inhaltlich erschlossen, leider nicht alle. Was Ihren letzten Punkt betrifft habe ich eine gute Nachricht, hier wird es bald eine gute Möglichkeit geben. Danke für Ihr Feedback und viele Grüße

  3. Sebastian   •  

    Herzlichen Glückwunsch zum Launch des neuen Katalogs und vielen Dank dafür! Das sieht jetzt schon alles sehr vielversprechend aus. Ein Feature, das ich mir auf jeden Fall noch wünschen würde, wäre, dass der Metadaten-Export auch die Standortdaten (Signatur; Zweigstelle; Präsenz/Ausleihbar) beinhaltet, am besten schon in der COinS/Z3988-Einbettung auf der Ergebnisseite. Für alle NutzerInnen, die bibliographie-software verwenden, wäre das ein ganz wichtiges Feature!
    Vielen Dank & keep up the good work!
    Sebastian

    • Björn Muschall (UBL)   •     Autor

      Hallo Sebastian, vielen Dank! Der Export der Exemplar-Informationen ist geplant und wir arbeiten daran. Viele Grüße

  4. Daniela   •  

    Hallo, ich finde den neuen Katalog echt toll. Super, dass man jetzt auch ohne Probleme Zeitschriftenaufsätze und Artikel finden kann. Das fand ich vorher immer ziemlich schwierig.

    • Evelyn Weiser (UBL)   •  

      Danke!
      Wir freuen uns immer über Lob 🙂
      Viele Grüße
      Evelyn

  5. Jakob   •  

    Herzlichen Glückwunsch, das sieht ja richtig gut aus! Es gibt noch einige Layout und Usability-Kleinigkeiten aber sogar die komplexen mehrbändigen Werke lassen sich übersichtlich finden.

    • Evelyn Weiser (UBL)   •  

      Dankeschön!
      An den mehrbändigen Werken haben wir lange gebastelt – und werden es wohl auch weiterhin tun 🙂
      Welche Layout- und Usability-Kleinigkeiten sollen wir denn noch angehen? (Einiges wissen wir ja schon, aber vielleicht gibt es noch mehr?)
      Viele Grüße
      Evelyn

  6. Micha   •  

    Sehr gut geworden!

    Vielleicht hab ich es nicht gefunden, aber im WebOPAC konnte man sehen, wie oft man die Ausleihe für bestimmte Medien bereits verlängert hat – die Anzahl der Verlängerungen fehlt noch im neuen Katalog, oder?

    • Evelyn Weiser (UBL)   •  

      Dankeschön!
      Zu Ihrer Frage:
      Wenn Sie einen Titel nicht mehr verlängern können, sehen Sie das unter „Ausgeliehene Medien“ in der Spalte „Titel“.
      Aber Sie haben natürlich recht, ein schneller Überblick über die bereits vorgenommenen Verlängerungen pro Titel ist sehr praktisch. Wir werden die Darstellung entsprechend anpassen.
      Viele Grüße
      Evelyn

  7. katha   •  

    Ja, und nun kann man endlich die Signaturen trunkieren! Eine große Hilfe! Ich finde den neuen Katalog absolut gelungen!

    • Evelyn Weiser (UBL)   •  

      Vielen Dank für das Lob.
      Und schön, dass die Signaturensuche gleich gut genutzt wird. Die Umsetzung war nicht ganz einfach.
      Viele Grüße
      Evelyn

  8. Erwin Schullerus   •  

    Im Unterschied zu den meist sehr positiven Kommentaren sehe ich den neuen Katolog eher kritisch.
    1. In der „Erweiterten Suche“ ist die Grundeinstellung jeweils „Alle Felder“. Es muss also erst eingestellt werden, wenn über die einfache Suche hinaus nach „Person“ oder „Titel“ gesucht werden soll, diese Suchoptionen aber werden vermutlich bei 90% aller Recherchen gewählt. Es wäre daher sinnvoll „Person“ und „Titel“ als Grundeinstellung zu bieten.
    2. Die „Erweiterte Suche“ ist darüber hinaus nicht sehr übersichtlich gestaltet. So springen die dunkelblauen Schaltflächen sofort ins Auge, der ungleich wichtigere Button „Suchen“ ist dagegen hellblau gehalten und unscheinbar.
    3. Für den schwerwiegendsten Mangel halte ich es jedoch, dass bei der Trefferanzeige der Umfang der Publikation nicht mehr angezeigt wird, d. h. auf andere Kataloge wie den KVK zurückgegriffen werden muss.

    • seige   •  

      Sehr geehrter Herr Schullerus,

      ich danke Ihnen für Ihre Rückmeldung. Die von Ihnen angesprochenen Punkte werden wir prüfen und ggf. bei der nächsten Aktualisierung des Kataloges berücksichtigen.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Leander Seige

    • Evelyn Weiser (UBL)   •  

      Lieber Herr Schullerus,

      noch eine Ergänzung von mir zu Ihrem 3. Punkt:
      Den Kollationsvermerk finden Sie in der Vollanzeige im Reiter „Details“.

      Viele Grüße
      Evelyn Weiser

    • Ulrike Schult   •  

      Punkt 1, den E. S. hier erwähnt teile ich. Die manuelle Einstellung bei jeder einzelnen Suche ist ziemlich unpraktisch.

  9. Heinrich   •  

    Insbesondere die unscharfe Suche ist scharf, die hat es mir angetan! In dem Hilfetext dazu steht: Sie können die Anzahl der Wörter erhöhen oder verringern, indem sie einen Wert zwischen 0 und 1 hinter der Tilde setzen. Je kleiner der Wert, desto unschärfer die Suche. Wird der Wert auf 1 gesetzt, wird nur nach ähnlich geschriebenen Wörtern gesucht. Der letzte Satz scheint mir nicht zu stimmen: Ich habe den Eindruck, daß er in etwa heißen müßte: Wird der Wert auf 1 gesetzt, wird nur nach genau so geschriebenen Wörtern gesucht.- Da schließt sich natürlich die Frage nach dem Unterschied einer Suche nach raum und der nach raum~1.0 ist; oder sind beide Formulierungen womöglich doch nicht äquivalent?

    • seige   •  

      Ihre Interpretation des Ausdrucks ~1.0 teile ich. Sie haben recht, da stimmt etwas noch nicht. Der Wert muss auf technischer Seite unter 1 und über 0 liegen. Wir werden den Hilfetext entsprechend anpassen und nach Möglichkeit die Nutzereingaben entsprechend prüfen bzw. abfangen. Vielen Dank für die Rückmeldung!

      Beste Grüße,
      Leander Seige

      • Heinrich   •  

        Danke für die Antwort! Bei den hinter der unscharfen Suche stehenden Abläufen handelt es sich bestimmt um höchst vertrackte Aufgaben.- Noch ein Hinweis auf eine Unstimmigkeit: Suche über alle Felder nach espana ergibt 48422 Treffer, die Suche nach espana~ nur 40464.

        • seige   •  

          In der Tat, das gesamte Setup ist komplex, auch weil verschiedene Systeme zusammengefügt sind. Einerseits werden nach Möglichkeit sogenannte Normdaten mit einbezogen, andererseits reagiert der angebundene aggregierte Index manchmal etwas anders, als unsere eigene Suchmaschine. Bei espana handelt es sich ja um ein leicht falsch geschriebenes Spanien. Wird hier unscharf gesucht, kann die Identität des Landes/Staates aber plötzlich doch erkannt und genutzt werden. Diese Zusammenhänge möglichst auszubalancieren gehört zu den Arbeiten, die während der Beta-Phase stattfinden und Ihre Hinweise helfen uns dabei. Danke!

          Grüße
          Leander Seige

  10. Sarah   •  

    Ich habe heute versucht ein Buch aus dem Magazin zu bestellen. Leider konnte ich mich nicht mit meinen Zugangsdaten anmelden, um die Bestellung abzuschließen. Ich habe dann mein Passwort im alten WebObac geändert, da es ein Umlaut enthielt. Danach, mit neuem, umlautfreien Passwort konnte ich mich erfolgreich anmelden und das Buch bestellen. Es wäre daher vielleicht hilfreich eine Notiz bei der Anmeldung zu schreiben, dass Passwörter mit Umlaut nicht verarbeitet werden können bis das Problem behoben ist.

    • seige   •  

      Das Problem war uns bisher nicht bekannt. Wir werden versuchen, das nachzuvollziehen und zu beheben. Danke!

  11. Heinrich   •  

    Ich weiß ja, daß das bei mehrbändigen Werken sich stellende Schiller-Räuber-Problem (auftretend bei Verknüpfung von Elementen des übergeordneten Titels mit solchen des untergeordneten) der haarigsten eines ist …! :-)) Der neue Katalog hinkt in dieser Hinsicht noch dem alten hinterher: Wenn man im alten Katalog nach der Person vollmer, gerhard und dem Wort erkenntnis im Titel sucht, gibt es zwei Treffer: Die Natur der Erkenntnis (Bd. 1 von Was können wir wissen?) und Die Erkenntnis der Natur (Bd. 2 des genannten Werkes).- Im neuen Katalog findet man dagegen zu der gleichen Suche (noch) nichts.

    • seige   •  

      Lieber Heinrich, ich freue mich, Ihnen verkünden zu dürfen, dass das Problem behoben wurde. Der neue Katalog bringt jetzt die beiden gleichen Treffer wie der alte. Das Problem war: ein einziges Leerzeichen in einer Konfigurationsdatei. Ich habe es entfernt, jetzt funktioniert es.

      Dank und Grüße.

  12. Erwin Schullerus   •  

    Noch eine kurze Anmerkung zum neuen Katalog: das Benutzerkonto weist nicht mehr aus um die wievielte Verlängerung es sich handelt. Das war im alten Katalog eine nützliche Information. Warum wurde gerade diese kassiert? Allgemein ist mein Eindruck, dass der Katalog bei gleich schlechter Suchmaschine, was den Auswurf der Daten betrifft, einen erheblichen Rückschritt gegenüber dem schon schlechten alten Katalog darstellt.

    • Evelyn Weiser (UBL)   •  

      Lieber Herr Schullerus,

      die Anzahl der bisher vorgenommenen Verlängerungen wird nach dem nächsten Update wie gewohnt zu sehen sein. Bis dahin sehen Sie in Ihrem Konto unter „Ausgeliehene Medien“ unter einem nicht mehr verlängerbaren Titel einen entsprechenden Hinweis.
      Schade, dass Sie (noch) so unzufrieden mit unserem neuen Katalog sind. Vielleicht können wir Sie mit weiteren Verbesserungen überzeugen.

      Viele Grüße
      Evelyn Weiser

  13. Erwin Schullerus   •  

    P. S.
    Warum orientieren Sie sich nicht einfach bei der Architektur des neuen Kataloges an dem bewährten Katalog der D-NB – der funktioniert auch für Nutzer die professionelle Ansprüche haben, und das obwohl auch hier manche Wünsche offen bleiben.

  14. theresa   •  

    hallo,

    der neue katalog sieht jedenfalls schon mal schöner aus als der alte – aber explizit nach ausleihbaren büchern suchen kann man da immer noch nicht, oder? das wäre echt hilfreich…

    • Anonymous   •  

      Hallo Theresa,

      meinen Sie Bücher, die Sie außer Haus ausleihen können? – Nein, das werden wir wohl leider auch in Zukunft nicht anbieten können.
      Aber in der Ergebnisliste können Sie an dem farbigen Streifen links erkennen, ob ein Exemplar verfügbar ist (grün), d. h. entweder außer Haus ausleihbar oder als Präsenzexemplar nutzbar ist.
      Ist der Streifen rot, so steht z. Zt. kein Exemplar zur Verfügung; ist er gelb, so können Sie ein Exemplar vormerken. Mit einem grauen Streifen sind bspw. übergeordnete Titel gekennzeichnet.
      Vielleicht hilft Ihnen das weiter?

      Viele Grüße
      Evelyn Weiser

  15. Thomas M.   •  

    warum orientiert man sich nicht einfach an bewährten suchkatalogen anderer unis?
    die onlinesuche der uni tübingen beispielsweise ist übersichtlicht, logisch konzipiert und vor allem SCHNELL (was man vom webopac und auch vom neuen katalog nicht unbedingt behaupten kann).
    hier der link, um einen vergleich zu haben:

    https://tue.ibs-bw.de/aDISWeb/app;jsessionid=C7B353F88511FF95504EB5A885107FE7?service=direct/1/POOLM02Ptue@@@@@_44276000_29A8CDE3/$Tree.treeNodes&sp=SS6&requestCount=0

    • Leander Seige   •  

      Guten Tag,

      vor allem scheint der Umfang der enthaltenen Informationen ein anderer zu sein. Beim Suchbegriff „Bioaccessibility“ finde ich in Leipzg 458 Treffer, in Tübingen aber nur genau einen einzigen. Bitte rechnen Sie uns zugute, dass wir noch in der Beta-Phase sind, und an der sicher nicht immer ganz schlechten Suchgeschwindigkeit des neuen Kataloges arbeiten wir auch gemeinsam mit unseren Partnern.

      Mit freundlichen Grüßen
      Leander Seige

      ps. Ihre Session in Tübingen war leider abgelaufen, ich musste eine neue Suche starten.

  16. Kristin   •  

    Die Gewöhnung an den neuen OPAC wird bei mir wohl noch eine Weile dauern, aber die Bedienung scheint schnell lernbar und intuitiv verwendbar zu sein.
    Mich stört momentan nur ein kleines Teil: Man sieht schlecht, ob man eingeloggt ist oder nicht. Ist es möglich das Ausloggen-Symbol markanter zu gestalten, bzw. einem deutlicher verstehen zu geben, dass man angemeldet ist mit z. B. individueller Ansprache des Namens, farbiger Hervorhebung oder ähnliches?
    Denn ich habe die Befürchtung, dass ich das kleine, unauffällig Logout vergesse.

    Mit freundlichen Grüßen

    Kristin

    • Leander Seige   •  

      Guten Tag, das ist ein sinnvoller Hinweis, den wir beachten werden! Danke! Und wenn Sie den neuen Katalog schon als intuitiv und schnell erlernbar empfinden, dann dauert es mit dem dran gewöhnen vielleicht doch nicht so lang.

      [edit] Die Anregung wurde umgesetzt und ist ab sofort sichtbar. [/edit]

      Viele Grüße
      Leander Seige

  17. Karl Mund   •  

    Hallo,
    Gratulation zur Überarbeitung – im Wesentliche sieht es schon ganz gut aus und schneller ist er auch geworden. Kleinigkeiten, wie an den Kommentaren ersichtlich, gibt es sicher ne ganze Menge, da ihr aber opensource verwendet ist das ja kein Problem – prima.
    1. Beim aufrufen des Katalogfensters wäre es schön, wenn der Cursor schon im ersten Suchfeld aktiv ist (war früher der Fall), denn das ist das Feld wo alle als erstes hinclicken – spart einen click.
    2. Die Suche erscheint mir stellenweise unlogisch. Wenn ich bspw. Hockett, Charles suche und zwar in aufsteigender Reihenfolge, so sollte das alle Textarten umfassen, egal ob Aufsatz oder Monographie.
    3. Die Funktionsbuttons (etwa „Bestellen“, „Exportieren“) sind recht unauffällig – könnten größer und sichtbarer sein, dadurch wird die Bedienung intuitiver.

    Besten Dank und Gruß kamu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.