Unsere Münzsammlung hat Zuwachs bekommen!

Leipzig, Fürstenzimmer der UBL, 21.07.2015, 11:00: Es waren Vierlinge und zusammen 3 ½ Unzen schwer.

Anlässlich des Jubiläums „1.000 Jahre Leipzig“, das die Stadt in diesem Jahr begeht, hat die Degussa Goldhandel GmbH Medaillen in Gold und Silber designen und in Espenhain prägen lassen, die daran erinnern sollen. Die Vorderseite versinnbildlicht die Leipziger „Skyline“ mit MDR City Hochhaus, Thomaskirche, Wintergartenhochhaus, Altem und Neuem Rathaus sowie das Völkerschlachtdenkmal. Die Rückseite zeigt den Frankfurter Adler als Symbol der Städtepartnerschaft Leipzig und Frankfurt und Zentrale/Hauptsitz der Degussa.

In den Räumen der Bibliotheca Albertina (Fürstenzimmer) wurden diese Sonderprägungen am Dienstagvormittag erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt.

Degussa-Medaille (UBL Sign.: 2015/3024)

Im Rahmen dieser kleinen Festlichkeit konnten wir ausgewählte Stücke aus dem umfassenden Fundus unserer Münzsammlung präsentieren. Neben Münzen, die die reiche Prägetätigkeit der Leipziger Münze (12. Jh. bis 1765) widerspiegelten, wurden auch ausgewählte Medaillen ausgestellt. Sie zeugen eindrucksvoll davon, wie sich die Erinnerungskultur gewandelt hat, welche verschiedenen Akzentuierungen und Darstellungen beim Gedenken und Begehen an Jubiläen oder historischen Ereignissen vorgenommen wurden (u. a. 600 Jahre Uni Leipzig, Einführung der Straßenbeleuchtung in Leipzig, Einweihung des Neuen Rathauses). Höhepunkt der Veranstaltung war die Überreichung der vier Degussa-Medaillen: zunächst der Goldthaler, der eine Unze schwer und dessen Auflage auf 200 Stück limitiert ist. Es folgte die Übergabe von zwei Silberthalern zu je einer Unze und eines Silberthalers zu einer halben Unze, deren Auflage sich ebenfalls auf je 5.000 Stück beschränkt.

So hat unsere Münzsammlung, die mit ihren ca. 83.000 Objekten eines der bedeutendsten numismatischen Kabinette Deutschlands ist, eine wertvolle Bereicherung erfahren, die in Zeiten von Kürzungen einen Grund zum Feiern gab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.