UB-Erinnermichs für Sie

J.K. Rowling stattet den Zauberlehrling Neville Longbottom im ersten Teil (erschienen 1997) der Harry Potter-Bände mit einem „Erinnermich“ (Remembrall) aus. Die Glaskugel erinnert den vergesslichen Jungen daran, dass er etwas vergessen hat. Leider war der Farbwechsel des Nebels in der Kugel von weiß nach rot nur bedingt hilfreich für Neville, weil der sich trotz aller Bemühungen nicht erinnern konnte, was er denn nun schon wieder vergessen haben könnte …

Heute mit der Hilfe von Smartphones, Datenclouds und vernetzten Kalendern, haben wir alle weitaus bessere „Remembralls“ an der Hand, die uns durch unsere vielfältigen To-Dos des Alltags helfen.

Wir — die Universitätsbibliothek möchten auch gerne ein kleines Erinnermich für Sie sein, weshalb wir Sie z.B. per Mail an Ihre Abgabefristen erinnern, damit Ihnen keine Gebühren entstehen. Manchmal lassen diese sich jedoch dennoch nicht vermeiden. Und ist es dann passiert,  kann es durchaus passieren, dass der Blick in den „Kontostand“ ein wenig aus dem Blick gerät.

Deshalb möchten wir zukünftig den Service unserer „Erinnermichs“ für Sie erweitern und werden ab Mitte Oktober, in vierwöchentlichem Rhythmus die Glaskugel schwenken und Sie per Mail an Ihre offenen Gebühren erinnern.

Übrigens: Ihre Gebühren können Sie bequem auch bargeldlos mit EC-Karte an einem unserer Kassenautomaten in der Albertina oder der Campus-Bibliothek begleichen. Dieser Service ist für Sie (auch bei der Bezahlung von kleinen Summen) kostenfrei.

3 Kommentare

  1. Anonymous   •  

    Wie wäre es keine Gebühren zu erheben – vorallem nicht pro Tag 1 Euro pro Buch??! – das macht z.B. die Unibib der HU auch nicht!

    • Lucia Hacker (UBL)   •     Autor

      Gebühren sind nie schön, weshalb wir auch so viele Möglichkeiten anbieten, damit sie erst gar nicht entstehen. Die Gebühren selbst sind vorgegeben, allerdings nicht wie Sie das schreiben, sondern mit: je angefangene Woche und Medieneinheit 1,00 Euro.

  2. Anonymous   •  

    Wenn man NUR EINEN Tag zu spät zurückgibt
    muß man PRO BUCH ! –1– EURO zahlen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.